Schlüter-TREP-FL  Treppenprofil in Florentinerform

Schlüter-TREP-FL ist ein in Florentinerform gestaltetes Treppenprofil aus Aluminium oder Edelstahl mit spezieller, rutschhemmender Profilierung zur sicheren und optisch ansprechenden Ausgestaltung von Stufenkanten. Es lässt sich in Treppen, die mit Fliesen oder Natursteinplatten belegt werden, einarbeiten.


  • Auch lieferbar in 3 m
Schlueter©Schlüter-Systems KG
Schlueter©Schlüter-Systems KG
Schlueter©Schlüter-Systems KG
zoom_out_map search
Schlueter
Schlueter
Schlueter

Allgemeine Produktinformationen

Schlüter-TREP-FL ist für die Anwendung in weniger stark frequentierten privaten oder privat ähnlichen Innenbereichen vorgesehen. Das Profil ist fest im Belag verankert und kann bei Verschleiß nicht ausgewechselt werden (über eine auswechselbare Auftrittsfläche verfügen unsere Schlüter-TREP-S und -B sowie Schlüter-TREP-G Treppenprofile).

Schlüter-TREP-FL schützt die Vorderkante der Stufen und bietet durch die gute optische Erkennbarkeit der Stufenkanten ein hohes Maß an Sicherheit. Das Aluminiumprofil weist zusätzlich eine spezielle rutschhemmende Profilierung auf. Als Zubehör sind passende Endkappen erhältlich.

  1. Schlüter-TREP-FL ist entsprechend der Fliesendicke auszuwählen.
  2. Belagsmaterial ist zunächst höhengerecht an der Setzstufe anzusetzen.
  3. Im Kantenbereich über der Setzstufe ist geeigneter Fliesenkleber aufzutragen.
  4. Schlüter-TREP-FL ist vollflächig in das Kleberbett einzudrücken und so auszurichten, dass die Überhangkante des Profils mit dem aufgetragenen Kleber an der Setzstufenfliese anliegt.
  5. Bei Schlüter-TREP-FL-AE aus Aluminium ist zusätzlich der innere, gerundete Hohlraum an der Profilvorderkante vor dem Verlegen der Fliesen mit geeignetem Fliesenkleber auszufüllen.
  6. Der trapezgelochte Befestigungs­schen­kel und die Auftrittsfläche sind vollflächig mit Fliesenkleber zu überspachteln.
  7. Die Auftrittsfliese ist fest einzudrücken und so auszurichten, dass die Profiloberkante bündig mit der Fliese abschließt. Die Fliesen müssen im Profilbereich vollflächig eingebettet werden.
  8. Eine Fuge von ca. 2 mm zum Profil ist freizulassen.
  9. Der Fugenraum von den Fliesen zum Profil ist vollständig mit Fugenmörtel auszufüllen.

Das Profil ist in folgenden Ausführungen lieferbar:

  • E = Edelstahl V2A Werkstoff-Nr. 1.4301 = AISI 304
  • EB = Edelstahl gebürstet
  • AE = Alu natur matt eloxiert

Materialeigenschaften und Einsatzgebiete

Die Verwendbarkeit des vorgesehenen Materialtyps ist in besonderen Einzelfällen je nach zu erwartenden chemischen, mechanischen oder sonstigen Belastungen zu klären.

Schlüter-TREP-FL ist für die Verwendung durch Personen in weniger stark frequentierten privaten oder privatähnlichen Nutzungsbereichen vorgesehen. Nachstehend können nur einige allgemeine Hinweise gegeben werden.

Schlüter-TREP-FL-AE aus eloxiertem Aluminium weist eine durch die Eloxalschicht veredelte Oberfläche auf, die sich im üblichen Einsatz nicht mehr verändert. Die Oberfläche ist vor schmirgelnden oder kratzenden Gegenständen zu schützen. Aluminium ist empfindlich gegen alkalische Medien. Zementmaterialien in Verbindung mit Feuchtigkeit wirken alkalisch und können je nach Konzentration und Einwirkdauer zur Korrosion führen (Aluminium-hydroxidbildung). Deshalb sind Mörtel- oder Fugenmaterial an Sichtflächen sofort zu entfernen und frisch verlegte Beläge nicht mit Folie abzudecken. Das Profil vollflächig in die Kontaktschicht zur Fliese einbetten, damit sich in Hohlräumen kein Wasser ansammeln kann.

Schlüter-TREP-FL-E/-FL-EB werden aus Edelstahl-Blechbändern, V2A (Werkstoff 1.4301) geformt.

Edelstahl ist besonders für Anwendungen geeignet, die neben einer hohen mechanischen Belastbarkeit eine Beständigkeit gegenüber Chemikalienbeanspruchungen, z. B. durch saure oder alkalische Reinigungsmittel, erfordern. Auch Edelstahl ist nicht gegen alle chemischen Angriffe beständig, wie z. B. Salz- und Flusssäure oder bestimmte Chlor- und Solekonzentrationen. Dies gilt in bestimmten Fällen auch für Sole-Meerwasserschwimmbecken. Besondere zu erwartende Belastungen sind daher im Vorfeld abzuklären.

Schlüter-TREP-FL bedarf keiner besonderen Wartung und Pflege.

Beschädigungen der Eloxalschichten sind nur durch Überlackieren zu beheben.

Oberflächen aus Edelstahl, die der Atmosphäre oder aggressiven Medien ausgesetzt sind, sollten periodisch unter Benutzung eines milden Reinigungsmittels gesäubert werden.

Regelmäßiges Reinigen erhält nicht nur das saubere Erscheinungsbild des Edelstahls, sondern verringert auch die Korrosionsgefahr.

Für alle Reinigungsmittel gilt, dass sie frei von Salzsäure und Flusssäure sein müssen.

Der Kontakt mit anderen Metallen wie z.B. normalem Stahl ist zu vermeiden, da dies zu Fremdrost führen kann. Dies gilt auch für Werkzeuge wie Spachtel oder Stahlwolle, um z. B. Mörtelrückstände zu entfernen. Im Bedarfsfall empfehlen wir die Verwendung der Edelstahl-Reinigungspolitur Schlüter-CLEAN-CP.

Videos zum Lernen
und Nachmachen

Treppenstufen sicher und ansprechend gestalten mit Schlüter-TREP
Schlüter-TREP-E /-EK: Treppenkantenprofil einbauen - mehr Sicherheit für geflieste Treppenstufen
Schlüter-TREP-G/-GK: Stufenkanten sicher gestalten
Schlüter-TREP-V: Treppenprofile für höchstmögliche Sicherheit auf Treppenanlagen