Preisgekrönte Wohlfühloase

Kategorie: Renovierung Eigenheim | Ort: Oldenburg, Deutschland | Produkteinsatz: KERDI-LINE, DECO, LIPROTEC, BEKOTEC-THERM und QUADEC

Badezimmer von Michèl Müller

Fliesenleger Michèl Müller mit Sanierungspreis 2020 ausgezeichnet

Das eigene Bad als eine echte Wohfühloase – das ist der Wunsch vieler Menschen. Für eine fünfköpfige Familie aus Oldenburg ist dieser Wunsch Wirklichkeit geworden. Der Oldenburger Fliesenlegermeister und Schlüter-SystemHandwerker Michèl Müller hat mit seinem Betrieb „Herr Müller – Dein Fliesenleger“ für die Sanierung dieses Badezimmers den Sanierungspreis 2020 der Rudolf Müller Mediengruppe erhalten. Und zwar als erster Fliesenleger überhaut, denn im Bereich Fliesen wurde der Award zum ersten Mal vergeben.

Foto eines Badezimmers mit großzügiger Waschtischanlage und darüber befindlichem Spiegel © Liesa Flemming

Das mit dem Sanierungspreis ausgezeichnete Bad überzeugt durch seinen hohen Wohlfühlfaktor und seine attraktive Optik.

Foto einer beleuchteten Nische für Duschgel und Shampoo in der Dusche. © Liesa Flemming

Das LIPROTEC-QD-Profil setzt die Nische für Duschgel und Shampoo gekonnt mit Licht in Szene.

Dusche mit grauen Fliesen, unter denen sich eine nicht sichtbare Fußbodenheizung befindet. © Liesa Flemming

Maximaler Duschkomfort: Unter den Fliesen der bodengleichen Dusche liegt, wie im gesamten Bad, die energiesparende BEKOTEC-THERM-Fußbodenheizung.

Foto einer bodengleichen Dusche mit der dezenten KERDI-LINE-Linienentwässerung. © Liesa Flemming

Dezente Entwässerung: Der rahmenlose Belagträger nimmt den Fliesenbelag wieder auf und fügt die KERDI-LINE-Linienentwässerung harmonisch in das Gesamtbild ein.

Foto des renovierten Badezimmers mit Wanne, Waschtischanlage und beleuchtetem Spiegel. © Liesa Flemming

Der Spiegel über dem maßangefertigten Waschtisch wird elegant vom Lichtprofil Schlüter-LIPROTEC-WS beleuchtet.

zoom_out_map search
Foto eines Badezimmers mit großzügiger Waschtischanlage und darüber befindlichem Spiegel
Foto einer beleuchteten Nische für Duschgel und Shampoo in der Dusche.
Dusche mit grauen Fliesen, unter denen sich eine nicht sichtbare Fußbodenheizung befindet.
Foto einer bodengleichen Dusche mit der dezenten KERDI-LINE-Linienentwässerung.
Foto des renovierten Badezimmers mit Wanne, Waschtischanlage und beleuchtetem Spiegel.

In der gemeinsamen Planungsphase hat die Bauherrenfamilie besonderen Wert auf ein pflegeleichtes Bad gelegt. „Daher haben wir uns für eine Wandfliese aus Feinsteinzeug im Format 60 x 120 cm und in moderner Betonoptik entschieden“, erklärt Müller. „Aufgrund der Oberflächenstruktur ist das Material einfach zu reinigen, und durch das Format konnten wir den Fugenanteil gering halten. Die verbleibenden Fugen haben wir mit einem robusten und langlebigen Epoxidharz ausgeführt.“ 

Ein weiterer Punkt, der der Familie wichtig war: eine bodenebene Dusche, die ausreichend Platz bietet und ein echtes Highlight im Bad ist. Hier hat Müller eine KERDI-LINE-Linienentwässerung mit befliesbarem Belagträger gewählt und somit eine dezente Entwässerung geschaffen, die den Fliesenbelag wieder aufnimmt. Für die Aufnahme der Spritzschutzwand aus Glas ist das passende Profil Schlüter-DECO-SG zum Einsatz gekommen. Einen Eyecatcher stellt auch die Nische für Shampoo und Duschgel dar: Sie wird mit einem DESIGNBASE-QD-Profil beleuchtet, das an der Oberseite der Nische eingebaut ist.

Warme Füße – auch in der Dusche

Für das Plus an Komfort sorgt eine flach aufbauende, energiesparende Fußbodenheizung, die im gesamten Badezimmer inklusive Duschfläche installiert ist: „Ein wohltemperierter Boden war ein weiterer Herzenswunsch der Bauherrenfamilie. Die Lösung haben wir mit BEKOTEC-THERM bei Schlüter-Systems gefunden. Das System hat eine niedrige Aufbauhöhe – ideal für Renovierungen – und ist ohne lange Wartezeit schnell eingebaut“, erklärt Müller die Vorteile der energiesparenden Fußbodenheizung. 

Dank schneller Aufheizzeiten und gleichmäßig verteilter Wärme sorgt die Fußbodenheizung für angenehme Temperaturen im Bad.

Michèl Müller

Der Waschtisch: Ein Unikat im Bad

Auch im Bereich der großzügigen Waschtischanlage muss die Familie keine Angst vor kalten Füßen haben. Hier hat sich Michèl Müller mit einem befreundeten Tischler zusammengetan und ein besonders Unikat geschaffen. Der 180 cm breite, geflieste Waschtisch bietet Platz für zwei Waschbecken, das darunter befindliche Regal aus alten, aufbereiteten Gerüstbohlen sorgt nicht nur für einen optischen Hingucker, sondern auch für jede Menge Stauraum. Über die gesamte Breite des Waschtischs erstreckt sich auch der darüber befindliche Spiegel – er ist mit dem beleuchteten Profil Schlüter-LIPROTEC-WS indirekt beleuchtet. „Mit dieser Ambientebeleuchtung lässt sich gerade auch in Momenten der Entspannung eine angenehme Atmosphäre schaffen“, so Müller. Zum Beispiel, wenn ein Familienmitglied ein Bad in der einladenden Wanne genießt. Sie lädt durch ihre runde, geschwungene Form und ihre freie Platzierung im Raum zum Relaxen ein und passt, durch ein attraktives Mosaik eingefasst, auch farblich bestens in das moderne Bad in Betonoptik.

Passend dazu hat Müller die Fliesenkanten mit Schlüter-QUADEC-Profilen aus beschichtetem Aluminium in der TRENDLINE-Farbe steingrau ausgestattet. Sie fügen sich nicht nur dezent Ton in Ton in das Farbkonzept des Badezimmers ein, sondern schützen auch die Fliesenkanten vor Beschädigungen. Der aufeinander abgestimmte Materialmix, die hochwertige Ausstattung und die zahlreichen Highlights mit Blick auf Atmosphäre und Komfort machen dieses Badezimmer zu einem echten „Private Spa“.