Schlüter-DILEX-AHK  Hohlkehlprofil aus eloxiertem Aluminium

Schlüter-DILEX-AHK ist ein aus eloxiertem Aluminium gefertigtes Hohlkehlprofil für Wandinnenecken, Küchenarbeitsplatten oder Ablagen, die einen keramischen Belag erhalten. Die Außenfläche der Profile bildet eine symmetrisch gerundete Innenecke der Fliesenbeläge. Durch den integrierten Fugensteg wird eine definierte Fugenkammer zur Fliese vorgegeben. Zudem ist DILEX-AHK zur beidseitigen Aufnahme von Fliesenbelägen geeignet.

Die Profile sind in verschiedenen eloxierten Oberflächen erhältlich und ermöglichen eine dekorative Gestaltung durch interessante Kontraste. Neben einem ansprechenden optischen Erscheinungsbild ist eine leichte, perfekte Reinigung der Innenecken gegeben. DILEX-AHK können hervorragend mit anderen Schlüter-Profilen mit identischem Oberflächen-Finish kombiniert werden. Hier sind insbesondere unsere DESIGNLINE-Bordüren und unsere Abschlussprofile aus den Reihen RONDEC bzw. RONDEC-STEP (für Küchenarbeitsplatten) zu nennen.

Für die formschöne Verbindung der Profile an Innen- und Außenecken sind passende Formteile erhältlich.


  • MyDesign Bedruckung
Schlueter©Schlüter-Systems KG
Schlueter©Schlüter-Systems KG
Schlueter©Schlüter-Systems KG
zoom_out_map search
Schlueter
Schlueter
Schlueter

Allgemeine Produktinformationen

  1. Schlüter-DILEX-AHK entsprechend der Fliesenhöhe auswählen.
  2. Dort, wo der Befestigungsschenkel aufgelegt werden soll, Fliesenkleber mit einer Zahnkelle auftragen.
  3. DILEX-AHK sind mit dem gelochten Befestigungsschenkel in das Kleberbett einzudrücken und auszurichten.
  4. Den gelochten Befestigungsschenkel mit Fliesenkleber vollflächig überspachteln.
  5. Die anschließenden Fliesen fest eindrücken und so ausrichten, dass die Profiloberkante bündig abschließt. Die Fliesen müssen im Profilbereich vollflächig eingebettet werden.
  6. Die Fliese wird an den seitlichen Fugensteg angelegt, dadurch ist eine gleichmäßige Fuge von ca.1,5 mm sichergestellt. Den Fugenraum von Fliesen zum Profil vollständig mit Fugenmörtel ausfüllen.
    Hinweis: An Innenecken, bei denen mit Bewegungen zu rechnen ist, ist ein Anschluss mit einem elastischen Material in ausreichender Breite zu erstellen.
  7. Empfindliche Oberflächen mit Material und Werkzeug verarbeiten, das keine Kratzspuren oder Beschädigungen verursacht. Verschmutzungen durch Mörtel oder Fliesenkleber sofort entfernen.
  8. Für Innen- und Außenecken sind passende Eckstücke lieferbar.

Schlüter-DILEX-AHK bestehen aus Aluminium, welche mit unterschiedlichen Oberflächen versehen sind.

  • AE = Alu natur matt eloxiert
  • ACG = Alu chrom glänzend eloxiert
  • ACGB = Alu chrom gebürstet eloxiert

Materialeigenschaften und Einsatzgebiete

DILEX-AHK sind bei zu erwartender chemischer Beanspruchung auf Verwendbarkeit zu prüfen. Aluminium ist empfindlich gegen alkalische Medien. Zementmaterialien in Verbindung mit Feuchtigkeit wirken alkalisch und können je nach Konzentration und Einwirkdauer zur Korrosion führen (Alu­mi­niumhydroxidbildung).

Deshalb sind Mörtel- oder Fugenmaterial an Sichtflächen sofort zu entfernen und frisch verlegte Beläge nicht mit Folie abzudecken.

Durch eine Eloxalschicht veredelte Oberflächen verändern sich im normalen Einsatz nicht mehr. Sie sind vor schmirgelnder oder kratzender Beanspruchung zu schützen.

Die Profile sind vollflächig in die Kontaktschicht zur Fliese einzubetten, damit sich in Hohlräumen kein alkalisches Wasser ansammeln kann.

Die Sichtflächen der Schlüter-DILEX-AHK bedürfen keiner besonderen Pflege und Wartung. Für empfindliche Oberflächen keine schmirgelnden Reinigungsmittel ver­wenden. Beschädigungen der Eloxalschichten sind nur durch Überlackieren zu beheben.

Videos zum Lernen
und Nachmachen

Elegante Hohlkehle für Wandinnenecken und Übergänge mit Schlüter-DILEX
Belastbare Bewegungsfugen mit Schlüter®-DILEX-BWS
Kreuzfugen richtig ausführen mit Schlüter-DILEX-KS
Wartungsfreie Anschlussfugen mit Schlüter-DILEX-KSA
Flexible Fugen mit Schlüter-DILEX-EK/-RF
Funktionale Wandinnenecken mit Schlüter®-DILEX-EKE
Schlüter-DILEX-AKWS: Wartungsfreie Kreuzfugen