Schlüter-DILEX-BWS  Be­we­­gungsfugenprofil aus Kunststoff

Schlüter-DILEX-BWS ist ein Bewegungsfugenprofil mit Seitenteilen aus Hart-PVC-Regenerat. Die Bewegungszone besteht aus weichem Kunststoff und bildet die 5 mm breite Sichtfläche.


  • Fußverkehr
  • Einkaufswagen
  • PKW
Schlueter©Schlüter-Systems KG
Schlueter©Schlüter-Systems KG
Schlueter©Schlüter-Systems KG
zoom_out_map search
Schlueter
Schlueter
Schlueter

Allgemeine Produktinformationen

Schlüter-DILEX-BWS ist ein vorgefertigtes Be­we­­gungsfugenprofil aus Kunststoff zum Einbau in Fliesenbeläge. Die seitlichen tra­pezförmig gelochten Befesti­gungswinkel aus Hart-PVC-Regenerat werden unter den Fliesen im Fliesenkleber verankert und leiten auftretende Bewegungen in die Bewe­­gungs­zone weiter.

Es werden Druck-, Zug- und Hö­henbewe­gungen aufgenommen. Die Bewegungszone und Sicht­fläche, bestehend aus Weich-CPE, ist nur 5 mm breit und ent­spricht optisch etwa der Breite der übrigen Mörtel­fugen.

Die relativ geringe Breite der Bewegungszone ermöglicht eine entsprechend geringe Bewegungsauf­nahme, die je nach objekt­bezogener Anforderung zu beachten ist. DILEX-BWS eignet sich beson­ders gut als Bewegungsfuge in Fliesenbelägen über Schlüter-DITRA.

Sind stärkere Bewegungen der Be­lags­konstruktion zu erwarten, empfehlen wir den Ein­bau von Schlüter-DILEX-BWB (Bewe­gungszone 10 mm).

DILEX-BWS ist neben dem Einsatz in Wohnbereichen auch zu verwenden in mittleren Bean­spruchungsbereichen, wie z. B. Büro- oder Verkaufsräumen. Ebenso sind die Profile für den Außeneinsatz geeig­net.

  1. Schlüter-DILEX-BWS ist entsprechend der Fliesendicke auszuwählen.
  2. Dort, wo das Profil verlegt werden soll, ist Fliesenkleber mit einer Zahnkelle aufzutragen.
  3. DILEX-BWS ist mit dem trapez­förmig gelochten Befestigungsschenkel in das Kleberbett einzudrücken und auszurichten. Bewegungsfugen aus dem Unter­grund müssen deckungsgleich über­nommen werden.
  4. Der trapezgelochte Befestigungsschenkel ist mit Fliesenkleber vollflächig zu überspachteln.
  5. Die anschließenden Fliesen sind fest einzudrücken und mit der Profiloberkante bündig abzuschließen (das Profil darf nicht höher stehen als die Belagsoberfläche, eher bis 1 mm niedriger). Die Fliesen müssen im Profil­bereich vollflächig verlegt werden.
  6. Eine Fuge von ca. 2 mm zum Profil ist freizulassen.
  7. Der Fugenraum von den Fliesen zum Profil ist vollständig mit Fugenmörtel auszufüllen.
    Da ein zementäres Fugenmaterial keine an­dauern­de Haftung zu Kunst­stoff­­materia­lien eingeht, kann ein Abriss der Fuge zum Profil nicht ausgeschlossen werden.

Schlüter-DILEX-BWS besteht aus einer Ma­terial­kombination mit trapezförmig ge­lochten Befesti­gungs­winkeln aus Hart-PVC-Regenerat und einer unteren und oberen Ver­bindung als Bewegungszone aus CPE-Weichkunststoff.

Materialeigenschaften und Einsatzgebiete

Das Profil ist gegen die üblicherweise bei Fliesenbelägen anfallenden chemischen Belastungen beständig sowie pilz- und bakterienresistent eingestellt.

Die Verwendbarkeit des vorgesehenen Materialtyps ist in besonderen Einzelfällen je nach zu erwartenden chemischen, mecha­nischen oder sonstigen Belastungen zu klären. Die CPE-Dehnzonen des Profils sind UV-beständig und frei von Weichmachern.

DILEX-BWS wird als Bewegungs­fuge zur Feldaufteilung von Fliesenbelägen im Dünnbettverfahren eingesetzt. Bewe­gungs­fugen aus dem Untergrund müssen deckungs­gleich übernommen werden. Die Pro­file sind nicht für die Verwendung über Bau­werkstrennfugen geeignet.

Schlüter-DILEX-BWS ist pilz- und bak­te­rienresistent eingestellt und bedarf keiner besonderen Pflege oder Wartung. Die Reinigung erfolgt im Zuge der Reinigung des Fliesenbelages mit handelsüblichen Haus­haltsreinigern.

Videos zum Lernen
und Nachmachen

Belastbare Bewegungsfugen mit Schlüter®-DILEX-BWS